NEWS -

Pottyland begeht 3-jähriges Jubiläum!

20.01.2005 19:34

Geschrieben von Igor Ezmiraldov in In eigener Sache,
Potpia Viele Mikronationen haben dieses Alter bereits überschritten, für ebensoviele ist es utopisch - Das Königreich Pottyland begeht am 9. Februar diesen Jahres sein 3-jähriges Jubiläum und lädt dazu Gäste aus aller Welt ein!

Für Getränke und Essen ist reichlich gesorgt, nur die Stimmung muss mitgebracht werden. Für die Unterbringung von Gästen kann auch ohne Voranmeldung gesorgt werden.Die Feierlichkeiten beginnen in den frühen Morgenstunden, der offiziellste Teil, also die königliche Rede zum Nationalfeiertag, wird erst weitaus später beginnen.

Das Königreich hofft auf zahlreiche Gäste aus aller Welt, die mit dem kleinen Inselstaat dieses besondere Jubiläum feiern.

Stellungnahme der Redaktion

27.06.2004 20:12

Seit einiger Zeit kursieren Gerüchte aufgrund der bisherigen Inaktivität der KPD-News. Es wird vielerlei spekuliert, was sein möge - die Theorien gehen hierbei von einem folgenschweren Bombenattentat bis hin zu einem einfach Eis-Essen am Nachmittag.

Ich kann Ihnen versichern: Nichts davon stimmt.

Hier nun die wahre Geschichte, warum es uns lange nicht möglich war, Artikel zu schreiben:

Es begab sich vor einigen Monaten, da stürzte unsere Putzfrau "Sau"-Berta Brillichmann in die Redaktion und berichtete uns von etwas Unglaublichem, das sie gerade gesehen habe. Wir sollten auf das Dach unseres Redaktionsgebäudes steigen, um es uns anzusehen. Es sei anzumerken, dass Igor Ezmiraldov sich an diesem Tage nicht bei uns befand.
Wir stiegen aufs Dach und schauten in den Himmel, wie Berta uns auftrug. Doch da war nichts, nicht einmal eine Wolke, nicht einmal anscheinendes Blau, auch die Schwerkraft schien kurz ausgeschaltet worden zu sein. (Im Nachhinein wurde übrigens darüber spekuliert, ob die ASB für diesen Anschlag verantwortlich sein könnte.) Wir wurden kollektiv ohnmächtig und fanden uns an Bord eines Flugzeuges ins Gelbe Reich wieder. Leider hatten wir keine Ahnung, wo wir waren und ebenso keine Rückflugtickets. Geld hatten wir auch nicht dabei, also versuchten wir es per Anhalter. Das klappte leider nicht so gut, obwohl Berta ihren erotischsten Hüftschwung anwendete. So blieb uns nichts anderes übrig als nach Hause zu schwimmen... und hier sind wir nun wieder, frisch geduscht, frisch rasiert und umgezogen.

Wir möchten uns hiermit bei allen Pottyländern, ganz besonders bei Igor Ezmiraldov, entschuldigen.

Nach dieser sehr anstrengenden Reise benötigen wir nun zunächst Urlaub und werden diesen kollektiv antreten. Wir melden uns aber wieder, das ist ein Versprechen.

Ihr

Alfred Lingerschreib

Rätselhaftes Schicksal der KPD-News Redaktion

23.06.2004 18:00

Geschrieben von Igor Ezmiraldov in In eigener Sache,
Schalusenbach

Die Bürger Schalusenbachs sind seit Wochen besorgt. Es ist schon etwa vier Monate her, dass sich Alfred Lingerschreib und seine Mitarbeiter in der Öffentlichkeit haben blicken lassen. Das Gebäude scheint verlassen. Versucht man telefonisch Kontakt aufzunehmen so erreicht man nur den Anrufbeantworter. Nicht einmal der freie Mitarbeiter Igor Ezmiraldov weiss was los ist.
Vor Ort wird daher wild spekuliert: Die Redaktion habe Spendengelder veuntreut und sich ins Ausland abgesetzt. Oder Bierholio dealt in Freiland mit den, dort verbotenen, Hanferzeugnissen Pottylands und mit den Einnahmen finanziert sich die Redaktion einen extralangen Urlaub. Pessimisten glauben allerdings, dass es sich hierbei um das gefährliche Dornröschen Virus handeln könnte, der die Erkrankten in einen teifen, dem Tode ähnlichen Schlafzustand versetzt.
Natürlich gehen die Theorien noch weiter,dabei ist die abgedrehteste Behauptung nicht einmal dass die Redaktion von randalierenden Gnorkmorks und Wildgurke gefressen wurden, sondern dass sie schlicht und einfach keine Lust haben zu arbeiten.
Wie dem auch sei, die Suche nach der Truppe geht weiter, die selbst der Chef Lord Reis nicht mehr unter Kontrolle zu haben scheint.